Unter Einstellungen > Verwalten > Mediatheken > Musik > Musik bearbeiten, kann man jetzt „Sonic Analysis“ aktivieren:

Außerdem muss man unter Einstellungen > Einstellungen > Mediathek „Analyze audio tracks for sonic features“ als geplante Aufgabe aktivieren:

Nachdem der rechenintensive Prozess erledigt ist, der durchaus einige Tage dauern kann, je nachdem wie groß die eigene Sammlung ist, findet man in Plexamp recht passable Empfehlungen:

In diesem Fall ist also das Album „Hold your Cover“ von Pendulum zB recht ähnlich zu „The Fat of the Land“ von Prodigy und es ist ja bekannt, dass Pendulum und Prodigy einen recht ähnlichen Musik-Stil haben. Der Rest der Empfehlungen ist denke ich auch „okay“. Es sind jetzt also keine groben Ausreißer wahrzunehmen.

Das ändert sich auch nicht, wenn man alle Empfehlungen anzeigen lässt:

Ein klarer Mehrwert für die eigene Musik-Sammlung würde ich sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.