Es hat ein paar Jahre gedauert, doch jetzt kann der PiKVM Hat endlich bestellt werden:

Dieser erlaubt unabhängig von der Hardware eine Fernwartung, in dem das HDMI Signal zB eines Servers in den RPI gespeist und dieser dann per Browser bedient werden kann. Maus- und Tastatureingaben werden entsprechend weitergeleitet. Die Installation eines Betriebssystems ist damit genauso möglich wie der Zugriff auf das Server-BIOS. Es werden ausschließlich offene Web-Standards verwendet. Laufende Lizenzgebühren fallen keine an.

Damit kann nun auch Workstation-Hardware ohne IPMI/BMC als Server in Betracht gezogen werden.

Risiken gibt es natürlich bei Kickstarter immer. Sei es verspätete oder gar keine Lieferung oder schlicht fehlerhafte Produkte. Auch wenn ich hier ein gutes Gefühl habe, muss man sich diesem Risiko immer bewusst sein.

Zum Zeitpunkt dieses Artikels hat das Projekt bereits 280K € eingesammelt. Das 38K Ziel ist also bereits weit überschritten. Inklusive Versand kostet ein Aufsatz 145 $ inkl weltweitem Versand, also ~123 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.